Motorola plant Billig-Version von Moto X

Smartphones

Montag, 5. August 2013 09:52
Motorola_MotoX.gif

NEW YORK (IT-Times) - In der Vorwoche präsentierte die Google-Tochter Motorola mit dem Moto X sein neues Flagschifftelefon. Kunden, die keine 200 US-Dollar für das Android-basierte Smartphone ausgeben wollen, müssen jedoch nicht lange warten.

Der Grund: Motorola plant offenbar eine Billig-Variante des Moto X, welches speziell für Prepaid-Carrier und auf Konsumenten in Schwellenmärkten zugeschnitten ist und noch in diesem Jahr auf den Markt kommen soll. Motorola Mobility CEO Dennis Woodside äußerte sich gegenüber dem Branchendienst CNET dahingehend, dass man mehr Menschen den Zugang zu erschwinglichen Smartphone ermöglichen wolle. Anfang Juni hatte Motorola mit dem Moto X sein neues Flagschifftelefon präsentiert.

Meldung gespeichert unter: Alphabet

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...