Motorola mit Punktlandung bei den Ergebnissen

Donnerstag, 11. Januar 2001 10:17

Motorola Inc. (NYSE: MOT; WKN: 853936) Motorola, der zweitgrößte Handyproduzent und Netzwerkequipmenthersteller der Welt, traf nach mehrmaligen vorherigen Ergebniskorrekturen nach unten schließlich doch noch die Erwartungen für das 4 Quartal der Analysten. Gleichzeitig wurden weitere Kosteneinsparungen angekündigt.

Im Gesamten erzielte das Unternehmen einen Gewinn von 335 Mio. USD vor Steuern, was einen Gewinn von 15 Cents pro Aktie bedeutet. Immerhin 41% niedriger als das Ergebnis im Vorjahr, welches noch bei 564 Mio. USD lag. Die Gesamtumsätze lagen bei 10,1 Mrd. USD, etwas höher als die 10 Mrd. USD, welche in der letzten Prognose genannt wurden.

Der Geschäftsbereich „Personal Communication“ machte 166 Mio. USD weniger Gewinn und konnte lediglich 76 Mio. USD generieren. Als Grund sieht das Unternehmen die drastisch gestiegenen Produktionskosten, weswegen man auch Teile der Produktion in den letzten Monaten ausgelagert habe. Die Umsätze in diesem Segment stiegen in Amerika und Asien, verbuchten aber einen Einbruch im europäischen Raum. Diese Entwicklung steht im Einklang mit dem Statement von Nokia, dem größten Handyhersteller der Welt, welche eine Verlangsamung des Wachstums in diesem Bereich angekündigt hatten, und die starke Kurseinbrüche zu verbuchen hatten, weil das Unternehmen Marktanteile im letzten Quartal verloren hat.

Im Halbleiterbereich konnte der operative Gewinn auf 158 Mio. USD gesteigert werden (80 Mio. USD im Vorjahr). Die Umsätze stiegen um 7% auf 1,9 Mrd. USD. Auch hier gab es Warnungen, dass die Auftragsbücher leer wären und die Märkte zurückhaltend. Im neu geschaffenen Geschäftsbereich "Global Telecoms Solutions" sank der operative Gewinn auf 193 Mio. USD (Vorjahr 245 Mio. USD). Grund hierfür seien gestiegene Marketing und Forschung & Entwicklungskosten.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...