Motorola entwickelt neuen Chip

Dienstag, 19. Juni 2001 10:02

Motorola Inc. (NYSE: MOT <MOT.NYS>, WKN: 853936 <MTL.FSE> ): Die chinesische Tochtergesellschaft des amerikanischen Mobilfunkproduzenten Motorola, hat am Dienstag bekannt gegeben, einen neuen, deutlich günstigeren Mobilfunkchip hergestellt zu haben. Der Chip soll Ende des Jahres in China auf den Markt kommen. Derzeit befindet sich Motorola mit einigen Chinesischen Unternehmen in Gesprächen über die Entwicklung von günstigeren Mobilfunkgeräten.

Der neue Chip besteht, im Gegensatz zu den auf dem Markt befindlichen Geräten, aus weniger als 150 Komponenten. Üblich sind heute Chips die aus 200 bis 300 Einzelteilen bestehen. Die Vereinfachung in der Architektur der Konstruktion erlaubt es Motorolas Tochter die Chips deutlich kostengünstiger als vergleichbare Konkurrenzprodukte zu herstellen. Dies sagte der Präsident von Motorola (China) Electronic P. Y. Lai der Nachrichtenagentur Reuter gegenüber. Genauere Zahlen zu den Produktionskosten hat er aber nicht nennen wollen. Lai gab lediglich bekannt, dass sein Unternehmen in den letzten zwei Jahren mehrere hundert Millionen Dollar in die Entwicklung investiert hat.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...