Motorola: Doch kein Verkauf der Home & Networks Mobility Division?

Freitag, 15. Januar 2010 10:51
Motorola Mobility

LAS VEGAS (IT-Times) - Der US-Mobiltelefonhersteller Motorola Inc. (NYSE: MOT, WKN: 853936) setzte die Verkaufs-Auktion seiner Network Unit aus. Die Gebote fielen niedriger aus als erwartet.

Der Hersteller des Droid Smartphones wird den Verkauf seines Home und Network Geschäftes vertagen. Motorola hatte mit Geboten in Höhe von vier bis fünf Mrd. US-Dollar gerechnet. Diese wurden jedoch nicht erzielt. Für die Unit, welche Wireless Networking Ausrüstung sowie Kabel Set-Top Boxen herstellt, wurden gerade mal drei bis vier Mrd. Dollar geboten.

Nun erwäge Motorola, angesichts steigender Verkaufszahlen, die Unit doch im Unternehmen zu behalten, dies berichtet die US-Nachrichtenagentur Bloomberg unter Berufung auf Informationen des Wallstreet Journals. Das Unternehmen selber äußerte sich noch nicht zu dem Bericht.

Meldung gespeichert unter: Motorola Solutions

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...