Motorola beteiligt sich an chinesischen Firmen

Donnerstag, 16. März 2006 00:00

BEIJING - Über sein Venture-Projekt Motorola Ventures, beteiligt sich der weltweit zweitgrößte Mobilfunkhersteller Motorola (NYSE: MOT<MOT.NYS>, WKN: 853936<MTL.FSE>) an drei chinesischen Firmen. Mit diesem Vorstoß hofft Motorola auch künftig Investitionsmöglichkeiten im wachstumsstarken chinesischen Markt wahrnehmen zu können.

Demnach beteiligte sich der Mobilfunkspezialist bei der Shanghai NewMargin Venture Capital Enterprise, als auch bei der Shenzhen Shenxun Information Technology Development Co. Investitionen wurden auch bei der der Legend Silicon Corp getätigt. Diese Investitionen hätten Vorbildcharakter für alle weiteren Investitionsprojekte in China, heißt es dazu bei Motorola.

Durch diesen Vorstoß steigt Motorola gleichzeitig auch zu einem der größten Investoren bei der Shanghai NewMargin Venture Capital Enterprise auf. Die chinesische Venture-Gruppe wird sich auch künftig auf die Unterstützung von Technologiefirmen im Reich der Mitte konzentrieren, heißt es.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...