Morgen: Auszeichnung deutscher und internationaler Spieleproduktionen mit dem Deutschen Computerspielpreis und LARA – Der Deutsche Games Award 2011

Dienstag, 29. März 2011 10:45

Berlin/München, 29. März 2011. Morgen Abend am Mittwoch, 30. März, werden im Rahmen einer festlichen Verleihungsgala im Haus der Kunst in München der
Deutsche Computerspielpreis und LARA – Der Deutsche Games Award vergeben. Insgesamt 18 deutsche Spieleproduktionen wurden aus über 100 Einreichungen von  einer unabhängigen Jury in sieben Kategorien für den mit 385.000 Euro dotierten Deutschen Computerspielpreis nominiert. 15 internationale Spielproduktionen  sind in den drei Kategorien der LARA nominiert. Der Deutsche Computerspielpreis wird von den Branchenverbänden BIU e.V. und G.A.M.E. e.V. gemeinsam mit dem  Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien, Staatsminister Bernd Neumann vergeben. LARA – Der Deutsche Games Award wird von G+J Entertainment
Media vergeben. Die beiden Auszeichnungen werden in diesem Jahr erstmals in einer gemeinsamen Veranstaltung im Rahmen der Munich Gaming (30.-31. März)
verliehen.

Die Verleihung wird vom Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien, Staatsminister Bernd Neumann, MdB, eröffnet. Im Anschluss daran wird der  Leiter der Bayerischen Staatskanzlei, Staatsminister Dr. Marcel Huber ein Grußwort halten.

Die TV-Moderatorin Nazan Eckes (RTL) führt durch die Abendgala. Als Preispaten treten u.a. auf: Staatsminister Bernd Neumann („Bestes Serious Game“ und „LARA  of Honor“), Staatsminister Dr. Marcel Huber („Bestes Deutsches Spiel“), der Kabarettist Nepomuk Fitz („Bestes Nachwuchskonzept“), der Musiker Cajus Heinzmann  („Bestes Browser Game“), die Moderatorin und Schauspielerin Tanja Mairhofer („Bestes Kinderspiel“), der Schauspieler Götz Otto („Bestes Jugendspiel“), der  Schauspieler und Comedian Florian Simbeck („Bestes Mobiles Spiel“), sowie die Schauspielerinnen Anna Fischer („Bestes Internationales Computerspiel“), Nova  Meierhenrich („Bestes Internationales Konsolenspiel“) und Kostja Ullmann („Bestes Internationales Mobiles Spiel“).

Mehr Informationen: www.deutscher-computerspielpreis.de und www.lara-award.de sowie unter www.facebook.com/computerspielpreis.de.

Über den Deutschen Computerspielpreis
Der Deutsche Computerspielpreis wird von den Branchenverbänden BIU e.V. und G.A.M.E. e.V. ge-meinsam mit dem Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien, Staatsminister Bernd Neumann vergeben. Veranstalter der Preisverleihung ist die Medientage München GmbH. Die Preisverleihung findet im Rahmen der Munich Gaming (30.-31. März 2011) statt. Der Preis ist eine gemeinsame Initiative der deutschen Politik und Wirtschaft und wurde von der Bundesregierung auf Initiative des Deutschen Bundestags zusammen mit den Branchenverbänden ins Leben gerufen. Im Vordergrund steht die Förderung innovativer, kulturell und
pädagogisch wertvoller Computerspiele. Die Preisgelder werden je zur Hälfte vom Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien und den
Branchenverbänden zur Verfügung gestellt. Ausgewählt werden die Preisträger von einer unabhängigen Jury aus Wissenschaftlern, Vertretern der
Medienpädagogik, des Jugendmedienschutzes, der Politik und der Spielebranche. Die Preisverleihung findet bislang im jährlichen Wechsel in Berlin und München statt. Nach der München-Premiere in 2009 folgte 2010 Berlin; 2011 wird der Preis wieder in München verliehen.

Die Veranstalter Deutscher Computerspielpreis:
- Beauftragter der Bundesregierung für Kultur und Medien, Staatsminister Bernd Neumann
- Bundesverband Interaktive Unterhaltungssoftware e.V. (BIU)
- Bundesverband der Entwickler von Computerspielen e.V. (G.A.M.E.)

Die Partner des Deutschen Computerspielpreis:
- Bayerische Staatskanzlei
- Medientage München
- USK Unterhaltungssoftware Selbstkontrolle
- Medienboard Berlin-Brandenburg

Über LARA – Der Deutsche Games Award
LARA – Der Deutsche Games Award ist ein Preis, der auf eine Initiative des Fachmagazins GamesMarkt und G+J Entertainment Media zurückgeht. Die LARA wurde 2007 als Preisverleihung konzipiert, die das Image von Computer- und Videospielen in der Öffentlichkeit fördern und das Bewusstsein von der kreativen Vielfalt des Gesamtangebots schärfen soll. LARA – Der Deutsche Games Award wird in den Kategorien „Bestes internationales Computerspiel“, „Bestes internationales Konsolenspiel“ und „Bestes internationales mobiles Spiel“ vergeben. Neben den Auszeichnungen für Spiele wird die „LARA of Honor“ an eine nationale oder internationale Persönlichkeit verliehen. Dieser Spezialpreis wird für besondere Leistungen, Werke oder kreative Ideen in der Geschichte der Computer- und Videospiele vergeben.

Der Veranstalter von LARA – Der Deutsche Games Award: G+J Entertainment Media, München

Presse-Agentur:
Dr. Kathrin Steinbrenner
stoneburner. Medienberatung & PR
Tel.: +4930 4737 2191
mail@stoneburner.org

Meldung gespeichert unter: BIU

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...