Mobilfunk-Netzbetreiber mit Weihnachtsgeschäft zufrieden

Freitag, 6. Januar 2006 12:54

HAMBURG - Die in Deutschland tätigen Mobilfunk-Netzbetreiber sind nach einem Bericht des Manager Magazins mit dem Verlauf des Weihnachtsgeschäfts 2005 zufrieden. Vor allem UMTS-Mobiltelefone konnten beim Absatz zulegen.

UMTS schlummerte bis dato in Deutschland in einem Dornröschenschlaf. Der britische Mobilfunkkonzern Vodafone (WKN: 875999<VOD.FSE>) setzte sehr stark auf diese Technologie und wurde mit einer entsprechend positiven Resonanz belohnt. Wir sind mit dem Weihnachtsgeschäft sehr zufrieden, UMTS-Handys sind jetzt zum Normalfall geworden", zitierte das Blatt Konzernsprecher Jens Kürten. Demnach seien inzwischen acht von zehn Mobiltelefonen, die in den eigenen Shops verkauft würden, UMTS-fähig. Das Ziel, Ende 2005 eine Million UMTS-Nutzer als Kunden zu haben, sei bereits vorzeitig erreicht worden. Insgesamt soll es in Deutschland 3,5 Millionen Nutzer geben.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...