Mobile TeleSystems: Wachstum nicht nur in Russland

Dienstag, 12. August 2008 15:47
MobileTeleSystems.gif

MOSKAU - Der russische Mobilfunknetzbetreiber Mobile TeleSystems (WKN: 501757) wies heute die vorläufigen Ergebnisse des zweiten Quartals 2008 aus. Dabei konnten die Russen sowohl beim Umsatz als auch beim Gewinn weiter wachsen. 

Gegenüber dem Vorjahreszeitraum erhöhte sich der Umsatz des zweiten Quartals 2008 um 34 Prozent auf 2,65 Mrd. US-Dollar. Das OIBDA (Operatives Ergebnis vor Abschreibungen und Amortisationen) wuchs um 332 Prozent auf 1,34 Mrd. Dollar. Die OIBDA-Marge lag bei 51,2 Prozent. Mobile TeleSystems meldete 659 Mio. Dollar Nettogewinn, was einem Zuwachs gegenüber dem zweiten Quartal 2007 von 30 Prozent entsprechen würde. Der freie Cash-Flow des Unternehmens belief sich auf 1,1 Mrd. Dollar im ersten Halbjahr 2008. 

Laut Mobile TeleSystems war das erste Halbjahr und damit auch das zweite Quartal 2008 von verschiedenen Faktoren geprägt. Man habe die eingeschlagene Strategie, 3G-Dienste in verschiedenen russischen Regionen, darunter St. Petersburg und Jekaterinburg, einzuführen, weiter fortgesetzt. Der CEO und Präsident von Mobile TeleSystems, Mr. Shamolin, sieht die Unternehmensentwicklung daher positiv. Man werde den eingeschlagenen Wachstumskurs weiter fortsetzen, um die Dynamik bei der Kundenentwicklung voll ausschöpfen zu können. Zudem erwarte man auf allen Märkten weiteres Wachstum für die Zukunft. 

Meldung gespeichert unter: Mobile TeleSystems OJSC (MTS)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...