Mobilcom: E-Plus und O2 interessiert

Donnerstag, 13. März 2003 09:43

Das Münchner Mobilfunkunternehmen O2 hat am Donnerstag angekündigt, bei dem geplanten Verkauf der Mobilcom (WKN: 662240) UMTS-Lizenzen gegen seinen Konkurrenten E-Plus bieten zu wollen. Eine entsprechende Aussage machte der O2-Chef Rudi Gröger gegenüber der Tageszeitung „Die Welt“.

Die Mobilcom UMTS-Lizenz steht seit dem Rückzug des französischen Partners France Telecom zur Disposition. Neben der Lizenz sollen auch die zugehörigen Sendestationen übernommen werden. Einer Bieterschlacht wie bei der ersten UMTS-Versteigerung soll es laut Gröger jedoch nicht geben. Wird es zu einer zweiten Ausschreibungsrunde kommen, wird sich O2 zurückziehen.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...