Mobilcom-Aktionäre sind verärgert

Donnerstag, 5. April 2001 14:53
freenet

Mobilcom AG (WKN: 662240) Der Telekommunikations-Konzern Mobilcom bekommt Ärger von seinen Aktionären. Bei der heute stattfindenden Hauptversammlung will die Deutsche Schutzgemeinschaft für Wertpapierbesitz (DSW) dem Konzern-Vorstand die Entlastung verweigern, nachdem der Kurs der Mobilcom-Aktie gestern ein neues Jahrestief erreicht hatte.

Die DSW wirft Mobilcom eine ungenügende Informationspolitik gegenüber den Aktionären vor. So wurden die Anteilseigner nach Ansicht der Gemeinschaft beispielsweise viel zu spät über den negativen Jahresabschluß des Unternehmens in Kenntnis gesetzt. Weiterhin seien die Aktionäre nur ungenügend über die weitreichenden Auswirkungen informiert worden, die der Erwerb der UMTS-Lizenzen nach sich zieht. Demnach hätte Mobilcom auf die daraus resultierenden, ausbleibenden Dividenden für die nächsten sieben Jahre hinweisen müssen, hieß es.

Meldung gespeichert unter: Festnetz

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...