mmO2 will Fotohandys billiger verkaufen als die Konkurrenz

Montag, 4. November 2002 10:37

Aktien des Mobilfunkanbieter mmO2 (WKN: 794793<MM1.FSE>) können heute in Frankfurt deutlich positiv in den Tag starten, nachdem das Unternehmen angekündigt hat, dass man vorhabe, Mobiltelefone mit eingebauter Kamera für weniger Geld als die Konkurrenz zu verkaufen.

Wie mmO2-Sprecher Richard Poston sagte, wird man die Geräte für rund 100 Pfund verkaufen. Bei Vodafone kosten die Geräte vergleichsweise annähernd das Doppelte, nämlich fast 200 Pfund. Mit dem Verkauf der neuen Mobiltelefone will der fünftgrößte Mobilfunkkonzern Europas in den nächsten zwei Wochen beginnen, sagte Poston noch.

Aktien von mmO2 können in Frankfurt bis zum späten Vormittag rund vier Prozent auf 0,77 Euro zulegen. (cch)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...