MmO2: Deutsche Tochter 2002 mit schwarzen Zahlen

Dienstag, 1. Oktober 2002 14:43

Das britische Mobilfunkunternehmen MmO2 (London: OOM, NYSE: OOM, WKN: 794793) erwartet für seine deutsche Tochtergesellschaft im laufenden Geschäftsjahr schwarze Zahlen. Das Unternehmen O2 Germany wird aller Voraussicht nach am Ende des Jahres positives Ergebnis vor Zinsen, Steuern, Abschreibungen und Amortisation (Ebitda) präsentieren. O2 ist auf dem deutschen Markt der viertgrößte Betreiber. Europaweit ist die Gruppe MmO2 Nummer 5 auf dem Mobilfunkmarkt.

Laut den Angaben der Unternehmensführung soll der Marktanteil in den kommenden fünf Jahren um 1 Prozent pro Jahr wachsen. Im vergangen Geschäftsjahr wurde bei der deutschen Tochter ein Verlust in Höhe von 269 Mio. Euro erreicht. Die Muttergesellschaft behält sich vor, im Fall von verfehlten Sanierungszielen, das Unternehmen zu verkaufen.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...