MMO2: 3G-Dienste in Deutschland Ende 2003

Dienstag, 11. Februar 2003 14:53

MMO2 Plc. (London: OOM.ISE, WKN: 794793), viertgrößtes Mobilfunkunternehmen Großbritanniens, wird mit dem Angebot schnellerer Mobilfunkdienste in Deutschland Ende November 2003 beginnen, teilte der CEO des Unternehmens Peter Erskine am Dienstag mit.

Sein Unternehmen, das in Deutschland unter dem Namen O2 einen Marktanteil von 7,8 Prozent hat, wird Ende des Jahres einem Viertel der deutschen Bevölkerung die Nutzung von Mobilfunkdiensten der sogenannten 3. Generation ermöglichen. Die Bedingungen für den Erhalt und die Nutzung der 3G-Lizenzen werden eingehalten, so Erskine weiter.

Letzte Woche wurde bekannt, dass MMO2 und der deutsche Marktführer T-Mobile AG eine Vereinbarung über die teilweise Nutzung des T-Online Netzwerkes abgeschlossen haben. MMO2 wird dem deutschen Unternehmen 221,7 Mio. Euro für die Netznutzung bezahlen, hinzu kommen allerdings noch Einzelverbindungskosten.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...