Mitarbeiter verhaftet-Lucent von China ausspioniert!

Freitag, 4. Mai 2001 09:54

Lucent Technologies Inc. (NYSE: LU <LU.NYS> , WKN: 899868 <LUC.FSE>): Zwei Mitarbeiter aus der Entwicklungsabteilung von Lucent Technologies Inc. und ein Dritter, nicht näher bekannter Mann, wurden am Donnerstag verhaftet. Sie werden beschuldigt firmeninterne Geheimnisse des Herstellers von Telekommunikationsausrüstung an ein in China ansässiges Unternehmen weitergegeben zu haben. Dies wurde am Freitag offiziell von dem amerikanischen Unternehmen bestätigt. Den Männern drohen nun 15 Jahre Gefängnisstrafe und über 500.000 US-Dollar Strafzahlungen.

Die Männer werden der Unternehmensspionage angeklagt. Sie sollen versucht haben Quellcodes und Software zu stehlen. Bei der Software handelt es sich um Telekommunikationsanwendungen die bei der Übermittlung von Stimmen über das Internet, Warteschleifen und anderen Anwendungen verwendet wird. Der Fall wurde in einer höchst brisanten Zeit bekannt. Die Verhältnisse zwischen China und den USA sind seit dem Absturz eines Aufklärungsflugzeuges auf einer chinesischen Insel sehr angespannt.

Die beiden Männer, die in der Anklageschrift als Lin Hai und Xu Kai bezeichnet werden, besetzten in der Entwicklungsabteilung bei Lucent Technologies führende Positionen. Der dritte Mann, Chang Yong Quing, ist Vizepräsident bei dem Unternehmen Village Networks, einem Zwischenhändler für Glasfasernetzwerke in Eatontown/ New Jersey. Neben dem Diebstahl der Quellcodes sollen die Mitarbeiter versucht haben die Technologie des PathStar auszuspionieren. Die PathStar Technologie hat in dem Geschäftsjahr 2000 Umsätze in Höhe von über 100 Mio. US-Dollar generiert. Im Januar wurde die Technologie jedoch auf Grund der anlaufenden Restrukturierungspläne abgebrochen.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...