Millicom steigt in Kolumbien ein

Freitag, 1. September 2006 00:00

LUXEMBOURG - Der Mobilfunknetzbetreiber Millicom International Cellular S.A. (Nasdaq: MICC<MICC.NAS>, WKN: 889328<M4M1.FSE>) hat den Markteintritt in Kolumbien geschafft. Das in Luxemburg ansässige Unternehmen erwarb einen Mehrheitsanteil an Ola.

Für 50 Prozent plus eine Aktie zahlte Millicom 370 Mio. Euro. Mit dem Gebot für den drittgrößte Anbieter Kolumbiens wurde die jamaikanische Digicel Ltd. ausgestochen. Die restlichen Anteile werden von der staatlichen Empresa de Telecomunicaciones de Bogota SA ESP und Empresas Publicas de Medellin kontrolliert. Im Rahmen der Übernahme machte Millicom die Zusage, 270 Mio. Euro in Ola zu investieren.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...