MicroStrategy meldet Gewinnrückgang

Mittwoch, 1. Februar 2006 09:23

MCLEAN - Der führende US-Anbieter von Analysesoftware MicroStrategy (Nasdaq: MSTR<MSTR.NAS>, WKN: 722713<MIGA.FSE>) kann seine Umsätze im zurückliegenden vierten Quartal 2005 weiter steigern, muss aber im Vergleich zum Vorjahr einen Gewinnrückgang hinnehmen.

So berichtet der Business Intelligence Softwareanbieter von einem Umsatzanstieg auf 77,4 Mio. Dollar, ein Plus von acht Prozent nach Einnahmen von 71,6 Mio. Dollar im Jahr vorher. Die für Softwarefirmen so wichtigen Lizenzerlöse schwanden um acht Prozent auf 31,3 Mio. Dollar, während die Serviceeinnahmen um 23 Prozent auf 46,2 Mio. Dollar anzogen.

Der Nettogewinn brach dabei allerdings um 23 Prozent auf 18,9 Mio. Dollar oder 1,30 Dollar je Aktie ein, nach einem Plus von 24,5 Mio. Dollar im Jahr vorher. An der Wall Street hatte man zunächst mit Einnahmen von 75,4 Mio. Dollar sowie mit einem Nettogewinn von 1,34 Dollar je Aktie kalkuliert.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...