Microsofts Xbox One schlägt Sonys PS4 im September

Spielekonsolen

Donnerstag, 16. Oktober 2014 08:30
Microsoft_XboxOne_green.gif

SEATTLE (IT-Times) - Microsoft und Sony kämpfen erbittert um die Vorherrschaft im Markt für Spielekonsolen. Zur Jahresmitte hatte Microsoft den Preis für seine Xbox One auf 399 US-Dollar gesenkt, wodurch die Microsoft-Konsole genauso teuer ist wie Sonys PlayStation 4 (PS4).

Dies scheint sich nunmehr positiv auf die Verkaufszahlen auszuwirken. Laut Wedbush Morgan Analyst Michael Pachter konnte Microsoft im September in den USA 325.000 Xbox One Einheiten verkaufen, während Sony nur etwa 250.000 PS4-Konsolen absetzen konnte, so der Branchendienst Motley Fool mit Verweis auf den Analysten. Es wäre damit schon der zweite Monat, indem Microsoft bei den Verkaufszahlen vor Sony liegen würde. (ami)

Meldung gespeichert unter: Microsoft Xbox

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...