Microsofts Xbox One ist ein großes Geschäft für AMD

AMD freut sich über Auftrag von Microsoft

Montag, 3. Juni 2013 08:16
Microsoft Xbox One

SEATTLE (IT-Times) - Microsofts neue Spielekonsole Xbox One dürfte auch die Geschäfte der Zuliefererindustrie beflügeln. Besonders lukrativ könnte der Deal für den Intel-Konkurrenten AMD sein, denn Microsoft hat bei seiner neuen Spielekonsole IBM durch AMD in Sachen Prozessor ersetzt.

Der ehemalige AMD-Manager Bob Feldstein, der nunmehr für nVidia tätig ist, hat im Rahmen seines LinkedIn-Profils verschiedene Details über das Projekt (AMD Jaguar Prozessor für Microsoft) gepostet, wie der Branchendienst BGR berichtet. Das Projekt soll einen Wert von mehr als drei Mrd. US-Dollar haben. Im Rahmen des Postings bestätigt Feldstein auch, dass AMD eine kundenspezifische Silizium-Lösung für Microsoft und dessen Xbox One zur Verfügung gestellt hat. (ami)

Meldung gespeichert unter: Microsoft

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...