Microsofts Kin-Telefone feiern kurzeitig ein Comeback

Montag, 15. November 2010 09:45
Microsoft Logo (2014)

REDMOND (IT-Times) - Nachdem Microsoft bereits den Verkauf seiner Kin One und Kin Two Mobiltelefone eingestellt hat, werden verbliebene Lagerbestände nunmehr offenbar preisgünstig über Verizon abverkauft, wie der Branchendienst Engadget berichtet.

Microsoft hatte bislang erfolglos versucht mit eigenen Telefonen im Handy-Markt Fuß zu fassen. Vielmehr hofft das Unternehmen nunmehr auf breitflächige Akzeptanz seines neuen Betriebssystems Windows Phone 7. (ami)

Meldung gespeichert unter: Microsoft

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...