Microsoft zieht sich aus TV-Geschäft zurück

Freitag, 23. Dezember 2005 17:52
Microsoft Logo (2014)

NEW YORK - Microsoft Corp. (Nasdaq: MSFT, WKN: 870747) zieht sich aus dem TV-Geschäft zurück. Wie die New York Times berichtet, hat NBC Universal die Kontrolle über den Nachrichtensender MSNBC übernommen.

Dieser Vorgang könnte der Anfang vom Ende der Zusammenarbeit zwischen NBC und dem Softwareunternehmen sein. Zuletzt hatte es immer mehr atmosphärische Störungen gegeben, bei NBC beschwerte man sich vor allem über die mangelnde Handlungsfähigkeit der Geschäftsführung des Senders. Beide Parteien hatten sich offenbar immer wieder Steine in den Weg gelegt. Bei Microsoft ist man nicht übermäßig unglücklich, gehört der Sender doch nicht zum Kerngeschäft. Erst letztes Jahr wurde das Online-Portal Slate an die Washington Post verkauft. NBC hat eine Option, innerhalb der nächsten zwei Jahre sämtliche Anteile an dem Sender zu übernehmen.

Meldung gespeichert unter: MSNBC (Microsoft/National Broadcasting Company)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...