Microsoft: Windows XP Support endet in 2014

Mittwoch, 11. April 2012 08:50
Microsoft_WinXP.gif

SEATTLE (IT-Times) - Der US-Softwarekonzern Microsoft erinnerte nochmals, dass der Support für das Betriebssystem Windows XP im April 2014 endet. Gleiches gilt für Office 2003, wie der Branchendienst BGR meldet.

Auch der Mainstream Support für Windows Vista und Office 2007 ist am Dienstag offiziell zu Ende gegangen. Windows Vista wird nur noch im Rahmen des erweiterten Supports unterstützt, wodurch zwar weiter kostenfreie Bug-Fixes veröffentlicht werden, andere Fixes jedoch gebührenpflichtig sind. Windows Vista und Office 2007 werden im Rahmen der Extended Support Phase noch bis April 2017 unterstützt. Microsoft rät Windows XP und Office 2003 Anwendern daher, auf Windows 7 und Office 2010 zu wechseln, bevor der Support gänzlich eingestellt wird und die beiden Programme für neue Viren und Malware angreifbar sind. (ami)

Meldung gespeichert unter: Microsoft

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...