Microsoft: Windows 10 in 190 Ländern als kostenfreies Update verfügbar

Betriebssysteme: Microsoft bringt Windows 10 offiziell auf den Markt

Mittwoch, 29. Juli 2015 09:53
Microsoft Windows 10

REDMOND (IT-Times) - Der US-Softwarekonzern Microsoft hat heute sein neues Betriebssystem Windows 10 als kostenfreies Upgrade für PCs, Laptops und Tablet PCs auf den Markt gebracht.

Das Upgrade auf Windows 10 ist für alle berechtigten Windows 7-, Windows RT- und Windows 8.1-Geräte für ein Jahr kostenlos. Der Download von Windows 10 hat einen Umfang von 3 GB. Das kostenlose Upgrade ist eine Vollversion und muss innerhalb eines Jahres ab Verfügbarkeit von Windows 10 installiert werden. Laut Microsoft-Angaben sind nahezu sämtliche Desktop-Anwendungen, die unter Windows 8.1 und unter Windows 7 laufen, auch mit Windows 10 kompatibel.

Mit dem kostenlosen Upgrade auf Windows 10 will Microsofts Betriebssystem-Chef Terry Myerson Anreize schaffen, damit mehr Anwender schnell auf die neue Betriebssystem-Version wechseln. Der Grund: Die Akzeptanz des Vorgängers Windows 8 hielt sich bislang in Grenzen - dies will Microsoft mit Windows 10 ändern. Ob und welche Nutzungsgebühren nach einem Jahr für Windows 10 anfallen, steht noch nicht fest.

Was ist neu in Windows 10? Diese Frage stellen sich viele Anwender. Zu den wichtigsten Neuerungen gehört sicherlich die Rückkehr des bekannten Start-Menüs, welches den Window-8-Startbildschirm ersetzt.

Meldung gespeichert unter: Windows 10

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...