Microsoft will XP-Nutzer zum Upgrade drängen - Hinweis-Pop-ups in Kürze

Betriebssysteme

Mittwoch, 5. März 2014 08:17
Microsoft_WindowsXP.gif

REDMOND (IT-Times) - Der Support für Windows XP läuft bekanntlich zum 8. April 2014 aus. Danach wird es keine Sicherheits-Updates bzw. Patches von Seiten Microsofts mehr geben.

Schon am 8. März sollen Windows XP Nutzer, die sich für automatische Windows-Updates entschieden haben, entsprechende Pop-up-Nachrichten erhalten, die auf das Ende des Windows XP Supports hinweisen, berichtet die PCWorld. Wer auf den Hinweis-Link klickt, landet auf einer weiteren Microsoft-Seite, die weitere Informationen zum Ende des XP-Supports bietet. Dabei rät Microsoft gleichzeitig Nutzern zum Upgrade auf Windows 8.1. Zudem hat Microsoft jüngst eine Partnerschaft mit Laplink geschlossen, wodurch Nutzern mit dem PCmover Express for Windows XP ein Tool zur Verfügung gestellt werden soll, welches den Datentransfer beim Upgrade auf Windows 7 und Windows 8 vereinfacht. In China will Microsoft dagegen bis auf weiteres Sicherheits-Updates für Windows XP ausliefern. (ami) 

Meldung gespeichert unter: Microsoft

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...