Microsoft will Xbox Live für die Original-Xbox beenden

Montag, 8. Februar 2010 09:02
Microsoft Logo (2014)

REDMOND (IT-Times) - Der US-Softwarekonzern Microsoft will seinen Online-Spieleservice für die erste Xbox-Generation, die im Jahr 2001 im Markt eingeführt wurde, beenden. Der Spieleservice Xbox Live wurde für die erste Xbox Konsole im November 2002 gestartet. Am 15. April 2015 soll nunmehr Schluss sein, wie der Branchendienst VentureBeat berichtet.

Dies hatte Microsoft Xbox Live General Manager Marc Whitten in einem offenen Brief mitgeteilt. Microsoft hofft durch diesen Schritt offenbar Spieler zum Wechsel auf die neue Konsolengeneration Xbox 360 bewegen zu wollen, die im Jahr 2005 ihr Marktdebüt feierte. (ami)

Folgen Sie uns zum Thema Microsoft und/oder Spiele und Konsolen via Nachrichten-Alarm (E-Mail Push), RSS, Newsletter, Widget oder Social Media Kanal!

Meldung gespeichert unter: Microsoft

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...