Microsoft will Xbox-Einheit reorganisieren

Dienstag, 25. Mai 2010 11:14
Microsoft Unternehmenslogo

REDMOND (IT-Times) - Der US-Softwarekonzern Microsoft (Nasdaq: MSFT, WKN: 870747) will seine Geräte-Division offenbar einer Reorganisation unterziehen. Die Einheit, welche für die Entwicklung von Mobiltelefone, Videospiele und andere Unterhaltungselektroniksysteme verantwortlich zeichnet, soll umstrukturiert werden, wie das Wall Street Journal erfahren haben will.

Mit dem Umbau steht offenbar auch ein personeller Wechsel an. Demnach soll der Microsoft-Veteran und Chief Technology Officer (CTO) J. Allard vor dem Absprung stehen. Allard war unter anderem für die Entwicklung der Xbox-Spielekonsole sowie des Zune Musik-Players verantwortlich. Zudem soll Allard die Entwicklung des Tablet PCs „Courier“ geleitet haben, den Microsoft jedoch ad acta gelegt haben soll.

Microsoft wollte sich zum Bericht des Journals nicht weiter äußern. Inwieweit der lang gediente Microsoft-Manager Robbie Bach künftig eine führende Rolle übernehmen wird, bleibt ungewiss. Der Manager leitete die Entertainment und Devices Einheit seit 2005. Die Entertainment-Sparte steuerte zuletzt rund elf Prozent zum Microsoft-Gesamtumsatz bei.

Meldung gespeichert unter: Microsoft

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...