Microsoft will Windows XP bis Juni 2008 verkaufen

Freitag, 28. September 2007 09:41
Windows_XP_Pro.jpg

REDMOND - Der US-Softwarekonzern Microsoft (Nasdaq: MSFT, WKN: 870747) will sein älteres Betriebssystem Windows XP nunmehr fünf Monate länger verkaufen, als ursprünglich geplant. Damit gibt der Softwarekonzern dem Drängen und den Wünschen der Endkunden und Händler nach.

Ursprünglich wollte Microsoft PC-Hersteller und Händler dazu bewegen, Windows XP nur noch bis Januar 2008 zu verkaufen. Dann sollte das Vorgänger-Betriebssystem von Windows Vista aus den Regalen verschwinden und für das neue Vista-System Platz machen. Microsoft Windows Produktmanager Mike Nash gestand nunmehr ein, dass diese Ziele wohl zu ambitioniert gewesen seien.

Während Softwarehändler und Computerhersteller wie Dell Mitte nächsten Jahres den Verkauf von Windows XP offiziell einstellen werden, dürften Systemzusammensteller und kleinere Computerfirmen Windows XP noch bis Januar 2009 verkaufen, heißt es.

Meldung gespeichert unter: Windows XP

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...