Microsoft will offenbar an den Marken Nokia und Lumia festhalten

Smartphones

Donnerstag, 27. Februar 2014 15:35
Nokia_new.gif

SEATTLE (IT-Times) - Noch im ersten Quartal 2014 dürfte die Übernahme der Nokia-Mobilfunksparte durch den US-Softwarekonzern Microsoft abgeschlossen werden. Bislang stand die Frage im Raum, ob Microsoft an den Marken Nokia und Lumia weiter festhalten oder die Telefone künftig mit dem Microsoft-Logo verkaufen wird.

Ein Microsoft-Sprecher hat nunmehr gegenüber dem Branchendienst CNET angedeutet, dass Microsoft (Nasdaq: MSFT, WKN: 870747) sowohl an der Marke Nokia, als auch an der Marke Lumia weiter festhalten wird, nachdem die Übernahme abgeschlossen wurde. Zuvor war bereits durchgesickert, dass der Windows-Hersteller zumindest an der Lumia-Marke festhalten will. Nunmehr dürfte der „Bestandsschutz“ offenbar auch für die Marke Nokia gelten. Microsoft hatte im Herbst 2013 angekündigt, Nokias Mobilfunksparte für 7,2 Mrd. US-Dollar bzw. 5,4 Mrd. Euro übernehmen zu wollen.

Meldung gespeichert unter: Microsoft

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...