Microsoft will mit Silverlight Adobe herausfordern

Montag, 16. April 2007 00:00
Microsoft Logo (2014)

REDMOND - Der US-Softwarekonzern Microsoft (Nasdaq: MSFT, WKN: 870747) stellte am Sonntag mit Silverlight seine neue Online-Mediaplattform vor, mit dem der Redmonder Softwaregigant den Grafik- und Multimediaspezialisten Adobe Systems herausfordern will.

Silverlight versteht sich als direktes Gegenstück zu Adobe Systems Flash-Player. Der Player arbeitet nicht nur mit dem Internet Explorer, sondern auch mit Apples Internet-Browser Safari und mit dem Mozilla Firefox. Microsoft will seine Silverlight Plattform im Rahmen der National Association of Broadcasters erstmals einem größeren Publikum demonstrieren. Über Silverlight sollen nicht zuletzt Inhalteanbieter in der Lage sein, neue Spiele, Videos und Animationen mit fortgeschrittener Grafik über das Web auszuliefern. Zugleich sei Silverlight kompatibel mit dem Windows Media Format und soll daher die Kosten für das Produzieren von Inhalten senken, so Microsoft.

Meldung gespeichert unter: Adobe Flash-Player

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...