Microsoft will im chinesischen Markt stärker Fuß fassen

Bing und Windows Azure sollen in China wachsen

Dienstag, 21. Januar 2014 10:58
Microsoft_white.gif

BEIJING (IT-Times) - Der US-Softwarekonzern Microsoft ist zwar mit seiner Suchmaschine Bing auch in China präsent, bislang hat das Unternehmen aber kaum im chinesischen Suchmaschinenmarkt Fuß fassen können. Nunmehr will Microsoft seine Bemühungen in China verstärken.

Laut Microsoft Vice President Ya-Qin Zhang will Microsoft in den nächsten ein bis zwei Jahren mehr Ressourcen in die lokale Version von Bing investieren. Derzeit beschäftigt Microsoft etwa 1.000 Menschen im Bing-Team in China, so Microsoft-Manager Ya-Qin Zhang. Die Mehrheit der Bing-Beschäftigten verrichtet seine Arbeit überwiegend noch in Englisch. Nunmehr sollen weitere Team-Mitglieder den chinesischen Markt verstärken, berichtet der Branchendienst TechWorld. Im Rahmen der sogenannten „go big“ Strategie sollen rund 1.000 zusätzliche Mitarbeiter für die Bereiche Forschung, Enterprise Services und Kunden-Support angeworben werden.

Meldung gespeichert unter: Microsoft

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...