Microsoft will ein Stück vom Apple

Mittwoch, 6. September 2006 00:00
Microsoft Logo (2014)

BOSTON - Microsoft Corp. (Nasdaq: MSFT, WKN: 870747) sieht genug Marktpotential, um den eigenen MP3-Player Zune abzusetzen. Das neue Gerät tritt gegen Apples Cash Cow, den iPod, an.

„Der Markt für digitale Musikwiedergabegeräte wird letztendlich auf Hunderte Millionen von Einheiten anwachsen - von einem derzeitigen Volumen von 30 bis 40 Millionen Geräten ausgehend“, sagte Bryan Lee, Corporate Vice President bei Microsofts Entertainment and Devices Division, auf einer Investorenkonferenz. Vor allem wolle man die schnurlosen Fähigkeiten des Gerätes beim Marketing hervorheben. Zune wird über eine W-LAN-Schnittstelle verfügen, die Apples iPod nicht hat. Dieses Alleinstellungsmerkmal werde nach Aussage von Lee ein ganz neues Erlebnis sein.

Der Zune soll wahrscheinlich noch im laufenden Jahr auf den Markt kommen. Dann wird sich zeigen, ob das Gerät gegen den übermächtigen iPod bestehen kann. Dieser hat laut US-Marktforschungsinstitut NPD weltweit über 50 Prozent Marktanteil, in den USA sind es sogar über 75. Selbst in Japan lässt der iPod die lokalen Anbieter weit hinter sich.

Meldung gespeichert unter: Microsoft

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...