Microsoft will bei neuer Xbox auf AMD-Chips wechseln

Spielekonsolen

Mittwoch, 10. April 2013 08:25
Microsoft_XboxKinectBundle.gif

SEATTLE (IT-Times) - Es ist längst kein Geheimnis mehr, dass Microsoft noch in diesem Jahr seine neue Xbox auf den Markt bringen wird. Nunmehr wird über die Spezifikationen der neuen Hardware spekuliert.

So will Microsoft offenbar von IBM-Chips zu AMD-Chips wechseln, wobei in der neuen Xbox die selben 8-Core AMD-Chips zum Einsatz kommen könnten, die auch Sony in seiner neuen PlayStation 4 (PS4) verbauen will, berichtet Bloomberg mit Verweis auf Industriequellen. Der Grund: Microsoft will die Kosten für den Xbox-Nachfolger senken und gleichzeitig so für mehr Inhalte für seine Xbox sorgen. Die nächste Xbox-Generation könnte damit mit einem 8-Core 1,6GHz Prozessor von AMD, 8GB RAM-Speicher und einen 800MHz Grafik-Prozessor ausgestattet sein und zudem über ein 50GB 6-fach Blu-ray Laufwerk und eine Gigabit-Ethernet-Verbindung verfügen. (ami)

Meldung gespeichert unter: Microsoft

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...