Microsoft will angeblich Musik-Streamingservice Rdio übernehmen

Musik-Streaming

Freitag, 5. Oktober 2012 13:53
Rdio.gif

SEATTLE (IT-Times) - Der US Softwarekonzern Microsoft steht offenbar in Verhandlungen mit der San Francisco ansässigen Rdio bezüglich einer Übernahme, wie der Branchendienst The Next Web berichtet. Rdio bietet einen digitalen Musik-Streamingservice an, wodurch Anwender überall auf der Welt werbefrei Musik hören können.

Insgesamt bietet Rdio Zugriff auf Millionen von Musiksongs, von Hits über die Raritäten bis hin zu Kultklassikern. Der unbegrenzte kostenlose Musik-Streaming-Service über das Internet auf den Browser oder Desktop ist für 4,99 Euro im Monat zu haben. Unbegrenztes Musik-Streaming auf den PC und auf das Smartphones, Sonos und Roku kostet 9,99 Euro im Monat. (ami)

Meldung gespeichert unter: Microsoft

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...