Microsoft vor umfangreichem Stellenabbau

Software

Dienstag, 15. Juli 2014 08:08
Microsoft_white.gif

NEW YORK (IT-Times) - Der US-Softwarekonzern Microsoft steht offenbar vor einem umfangreichen Stellenabbau. Noch in dieser Woche wird der Windows-Hersteller voraussichtlich die größte Stellenstreichungsrunde seit fünf Jahren bekannt geben, wie Bloomberg berichtet.

Hintergrund ist die Integration der übernommenen Nokia-Mobilfunksparte. Microsoft hatte die Sparte für 5,44 Mrd. Euro gekauft und die Übernahme jüngst abgeschlossen. Seit der Übernahme beschäftigt Microsoft etwa 127.000 Mitarbeiter und damit mehr als Apple und Google. Der anvisierte Stellenabbau dürfte größer ausfallen als im Jahr 2009, als Microsoft die Streichung von 5.800 Stellen bekannt gab. Von den anvisierten Stellenstreichungen dürften vor allem die Nokia-Einheit sowie Teile von Microsoft betroffen sein, die sich mit dem Nokia-Geschäft überlagern. Stellenkürzungen werden auch in der Marketing- und Engineering-Sparte erwartet.

Meldung gespeichert unter: Microsoft

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...