Microsoft vor den Zahlen - Milliardenabschreibung belastet

Dienstag, 17. Juli 2012 12:57
Microsoft Unternehmenslogo

REDMONT (IT-TIMES) - Mit Spannung werden am Donnerstag die Zahlen von Microsoft für das vierte Fiskalquartal 2012 erwartet. Der Software-Gigant hatte im vergangenen Quartal eine milliardenschwere Abschreibung im Online-Segment vorgenommen, die das Ergebnis deutlich belasten dürfte.

Sage und schreibe 6,2 Mrd. US-Dollar hatte Microsoft auf AQuantive abgeschrieben, also nahezu die gesamte Summe von 6,3 Mrd. Dollar, die Microsoft im Jahr 2007 für die Übernahme der Online-Agentur AQuantive bezahlt hatte.

Analysten rechnen für das vierte Quartal 2012 mit einem Ergebnis je Aktie von 62 US-Cent bei Umsatzerlösen von 18,14 Mrd. Dollar. Ein Jahr zuvor lagen die Vergleichswerte bei 69 Cent respektive 17,37 Mrd. Dollar. (haz)

Folgen Sie uns zum Thema Microsoft und/oder Software via Nachrichten-Alarm (E-Mail Push), RSS, Newsletter, Widget oder Social Media Kanal!

Meldung gespeichert unter: Microsoft

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...