Microsoft verschiebt auch Office-Software

Montag, 27. März 2006 00:00
Microsoft Logo (2014)

REDMOND - Der weltgrößte Softwarekonzern Microsoft (Nasdaq: MSFT, WKN: 870747) wird auch seine Bürosoftware Microsoft Office 2007 für Privatkunden auf den Januar nächsten Jahres verschieben. Wie der Softwaregigant schon im Vorfeld mitteilte, wird das neue Betriebssystem Windows Vista für Privatkunden ebenfalls erst im Januar 2007 kommen. Ursprünglich sollte das Betriebssystem noch im zweiten Halbjahr 2006 auf den Markt kommen, womit das US-Softwarehaus das lukrative Weihnachtsgeschäft mitnehmen wollte.

Das 2007 Office-Paket (Word, Excel etc.) für Firmenkunden soll allerdings schon im Oktober 2006 verfügbar sein, erklärt der Softwarekonzern. In der vergangenen Woche startete Microsoft eine großflächige Marketingkampagne im Volumen von 500 Mio. US-Dollar. Unter dem Motto „People Ready“ will Microsoft Firmenkunden dazu bewegen, auf die neueste Software des Unternehmens aufzurüsten.

Meldung gespeichert unter: Microsoft Office 2007 (Codename: Office 12)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...