Microsoft verkauft Teile von Fast Search

Donnerstag, 3. Dezember 2009 15:57
Microsoft Logo (2014)

REDMOND (IT-Times) - Der US-Softwarekonzern Microsoft verkauft wieder Geschäftsbereiche seiner norwegischen Fast Search & Transfer, nachdem das Softwarehaus die Suchmaschine zuvor für 1,23 Mrd. Dollar übernommen hatte, berichtet der Seattle Post Intelligencer.

Microsoft trennt sich demnach vom Fast Search Folio- und NXT-Geschäft und veräußert dieses an Rocket Software. Über finanzielle Details des Verkaufs wurde zunächst nichts bekannt. Fast Search hatte den entsprechenden Geschäftszweig im Jahr 2004 für 15 Mio. Dollar erworben. (ami)

Meldung gespeichert unter: Microsoft

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...