Microsoft verkauft mehr als eine Million Xbox One - Konsole gilt als ausverkauft

Spielekonsolen

Montag, 25. November 2013 08:31
Microsoft Xbox One

SEATTLE (IT-Times) - Der US-Softwarekonzern Microsoft kann einen erfreulichen Einstand seiner neuen Spielekonsole Xbox One melden, die seit Freitag im Handel ist. In weniger als 24 Stunden konnte Microsoft mehr als eine Million Einheiten verkaufen. Damit ist die Xbox One ähnlich erfolgreich wie Sonys neue PS4. Auch Sony konnte binnen der ersten 24 Stunden eine Million PS4-Konsolen verkaufen.

Allerdings hinkt der Vergleich etwas, denn Microsofts (Nasdaq: MSFT, WKN: 870747) Xbox One ist bereits in 13 Ländern auf den Markt, während Sonys PS4 bislang nur in den USA und Kanada zu haben ist. Dennoch zeigt man sich bei Microsoft sehr zufrieden mit der Markteinführung. Derzeit sind 22 Xbox One Spiele zum Marktstart verfügbar, wobei viele Spiele online gespielt werden, weiß man bei Microsoft. Der Windows-Hersteller kann Daten von seinen Servern einsehen und ist damit bestens informiert. Laut Microsoft wurden bereits 60 Millionen Zombies in „Dead Rising 3“ gekillt. Im Spiel „Forza Motorsport 5“ wurden bereits 3,6 Millionen Meilen zurückgelegt. Im Spiel „Ryse: Son of Rome“ wurden bereits mehr als 8,5 Millionen Feinde zurückgeschlagen. Über Xbox Fitness wurden 43,3 Millionen Fitnesspunkte verdient.

Meldung gespeichert unter: Microsoft

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...