Microsoft verkauft 1,5 Millionen Windows Phone 7 in 6 Wochen

Mittwoch, 22. Dezember 2010 15:08
Microsoft Logo (2014)

REDMOND (IT-Times) - Man kennt es von Apples iPhone. X Millionen verkaufte Geräte in den ersten Wochen. Lieferengpässe wegen zu hoher Nachfrage. Das Microsoft beim erhofften Hit Windows Phone 7 ebenfalls mit solchen Schlagzeilen Punkten will, ist da kein Wunder.  

Stolz hat der Windows-Konzern aus Redmond daher verkündet, in den ersten sechs Wochen 1,5 Millionen Windows Phone 7 verkauft zu haben. Über die sinnbildliche Ladentheke sind die Geräte aber bei Weitem noch nicht gegangen. Den Unterschied macht ein zusätzliches Wort. Es handelt sich um „manufacturer sales“ und nicht einfach um „sales“. Die 1,5 Millionen Geräte gingen damit erst einmal an Netzbetreiber und Hardware-Händler, welche die Geräte - zum hoffentlichen - Verkauf eingelagert haben. Wie viele Geräte Microsoft wirklich verkauft hat, blieb indes offen. (vue/rem)  

Folgen Sie uns zum Thema Microsoft und/oder Telekommunikation via Nachrichten-Alarm (E-Mail Push), RSS, Newsletter, Widget oder Social Media Kanal!

Meldung gespeichert unter: Microsoft

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...