Microsoft und Yahoo erhalten grünes Licht für Suchmaschinen-Deal

Freitag, 19. Februar 2010 08:48
Microsoft Yahoo

NEW YORK (IT-Times) - Der US-Softwarekonzern Microsoft (Nasdaq: MSFT, WKN: 870747) und das Internet-Portal Yahoo haben von den EU-Behörden und US-Regulierungsbehörden grünes Licht für den im vergangenen Jahr geschlossenen Suchmaschinen-Deal erhalten, wie die New York Times berichtet.

Demnach haben sowohl das US-Justizministerium als auch die EU-Kommission die geplante Partnerschaft ohne Auflagen genehmigt. Im Rahmen der Vereinbarung wird Yahoo auf seinen Webseiten künftig die neue Microsoft-Suchmaschine Bing einsetzen, wobei die beiden Firmen entsprechende Umsatzerlöse durch Werbevermarktung teilen wollen. Durch den Deal will Microsoft seinen Marktanteil im Suchmaschinenmarkt deutlich ausbauen. Zuletzt kam Microsoft im US-Suchmaschinenmarkt auf einen Marktanteil von über zehn Prozent, während Yahoos Marktanteil zuletzt deutlich unter 20 Prozent sank.

In Europa sind die beiden Unternehmen noch schlechter positioniert. Laut EU-Kommission kommen beide Firmen hier auf einen Marktanteil von weniger als zehn Prozent, während Google den europäischen Suchmaschinenmarkt mit einem Marktanteil von 90 Prozent kontrolliert.

Meldung gespeichert unter: Microsoft

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...