Microsoft und Nokia fordern EU zum Eingreifen gegen Googles Android auf

Mobile-Betriebssysteme

Mittwoch, 10. April 2013 08:08
Android Man

BRÜSSEL (IT-Times) - Der US-Softwarekonzern Microsoft und Nokia machen Druck auf die EU-Kartellbehörden und fordern die Brüsseler Regulierungsbehörden dazu auf, Maßnahmen gegen Google und dessen Android-Betriebssystem zu ergreifen.

Die Beschwerde richtet sich nunmehr gegen Google und dessen dominantes Mobile-Betriebssystem Android. Microsoft und Nokia sind der Meinung, dass Google den Wettbewerb in der Mobilfunkindustrie blockiert, wie Reuters berichtet. Zunächst konzentrierte sich die Untersuchung der EU-Kartellbehörden auf Googles dominante Position im Suchmaschinenmarkt, im letzten Jahr hat EU-Wettbewerbskommissar Joaquin Almunia auch Beschwerden über Googles Android erhalten.

Meldung gespeichert unter: Alphabet

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...