Microsoft überrascht mit Dividendenzahlung

Freitag, 17. Januar 2003 08:44
Microsoft Logo (2014)

Der weltweit größte Softwarekonzern Microsoft (Nasdaq: MSFT, WKN: 870747) will aufgrund der vorhandenen Barmittel von mehr als 43 Mrd. US-Dollar eine Quartalsdividende von 16 US-Cent je gehaltener Microsoft-Aktie ausschütten. Damit zahlt das Unternehmen erstmals eine Dividende seit Unternehmensbestehen. Für das vergangene zweite Fiskalquartal meldet der Softwareriese einen Umsatz von 8,54 Mrd. US-Dollar, nach 7,74 Mrd. Dollar im Vorjahreszeitraum. Analysten hatten diesbezüglich jedoch mit Einnahmen von 8,61 Mrd. Dollar gerechnet. Microsoft sieht dafür vor allem das weiter flaue PC-Geschäft, sowie einen schwächeren Absatz im Unix-Bereich verantwortlich. Dennoch erwirtschaftete das Redmonder Softwarehaus einen operativen Gewinn von 2,55 Mrd. Dollar oder 47 Cent je Aktie, nach einem Plus von 2,28 Mrd. Dollar im Vorjahr. Gleichzeitig konnte Microsoft damit die Erwartungen der Analysten um einen Cent je Aktie leicht übertreffen.

Meldung gespeichert unter: Windows

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...