Microsoft tritt gegen Adobe Systems an

Montag, 13. Juni 2005 09:24
Microsoft Logo (2014)

REDMOND - Der US-Softwarekonzern Microsoft (Nasdaq: MSFT, WKN: 870747) hat mit einer ersten Test-Version eine neue Grafik-Lösung für professionelle Anwender vorgestellt, mit welcher das weltgrößte Softwarehaus dem bisherigen Branchenprimus Adobe Systems Marktanteile streitig machen will.

Die Neuentwicklung Acrylic basiert auf die Software Expression, welche Microsoft im Jahr 2003 durch die Übernahme der Hongkonger Softwarefirma Creature House erworben hatte. Eine Testversion von Acrylic steht nach Microsoft-Angaben derzeit kostenlos auf der Webseite des Unternehmens als Download zur Verfügung. Acrylic ist demnach in der Lage Photoshop- und Illustratorformate zu öffnen und zu exportieren. Ferner soll die Anwendung auch Adobes PDF-Format exportieren können.

Meldung gespeichert unter: Adobe Photoshop

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...