Microsoft stoppt Vermarktung von Passport

Donnerstag, 30. Dezember 2004 15:42
Microsoft Logo (2014)

Wie die Los Angeles Times in ihrer jüngsten Ausgabe berichtet, wird Microsoft (Nasdaq: MSFT, WKN: 870747) die Vermarktung seines Passport-Services stoppen. Wie die Zeitung weiter mitteilt, hat der Softwaregigant diesen Schritt bereits bestätigt.

Hintergrund ist der Umstand, dass die führende Online-Auktionsplattform eBay künftig nur noch auf seinen eigenen Service setzen wird und im nächsten Monat auf Passport verzichten wird. Laut eBay haben sich zu wenig Nutzer für den Microsoft-Service angemeldet. Microsoft wollte mit seinem Passport-Service eine Art virtuellen Personalausweis etablieren, der sowohl Kreditkarten und andere Informationen der Nutzer enthält, um so weltweit im Internet einkaufen zu können.

Meldung gespeichert unter: Microsoft Passport

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...