Microsoft stellt OneCare ein - kostenlose Sicherheitssoftware

Mittwoch, 19. November 2008 10:25
MIcrosoft_OneCare.gif

REDMOND - Der US-Softwarehersteller Microsoft (Nasdaq: MSFT, WKN: 870747) will seine Sicherheitssoftware Windows Live OneCare nicht mehr länger verkaufen. Vielmehr soll der Verkauf der Anwendung zum 30. Juni 2009 eingestellt werden.

Der Service kostete bislang 49,95 US-Dollar pro Jahr und umfasste dabei bis zu drei PCs. Allerdings fand die Sicherheitssoftware nicht genügend Abnehmer. Schon zum Marktstart von Windows Live OneCare bezweifelten Branchenexperten den Erfolg des Projektes, da Microsoft immer wieder mit eigenen Sicherheitslücken in seinem Windows-Betriebssystem zu kämpfen hatte.

Stattdessen will Microsoft künftig kostenlose Sicherheitssoftware anbieten, um PCs vor Viren, Würmern, Trojanern und Spyware zu schützen. Die Anwendung, die bislang unter dem Codenamen „Morro“ entwickelt wird, soll im zweiten Halbjahr 2009 verfügbar sein.

Meldung gespeichert unter: Microsoft

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...