Microsoft stellt neue kostenfreie Version von Office vor

Mittwoch, 12. Mai 2010 10:55
Office2010.gif

SEATTLE (IT-Times) - Der US-Softwarekonzern Microsoft (Nasdaq: MSFT, WKN: 870747) drängt stärker in den Markt für kostenlose Software. Die neue Bürosoftware Office 2010 markiert einen Meilenstein in der Firmengeschichte von Microsoft, stellt das Redmonder Softwarehaus damit erstmals auch eine kostenlos nutzbare Web-Version seiner Bürosoftware vor.

Die kostenlos zugängliche Web-Version verfügt freilich über weniger Features, als die kostenpflichtige Desktop-Vollversion. Geschäftskunden müssen dabei nach wie vor die reguläre Lizenzgebühr entrichten, während Verbraucher die Web-Version kostenlos, durch Werbung finanziert, nutzen können.

Mit dem Vorstoß will Microsoft dem Vormarsch von Google stoppen. Der Suchmaschinengigant ist mit Google Apps bereits seit längerem auf der Kostenlos-Schiene unterwegs und konnte für seine Softwaresuite Google Apps inzwischen mehr als 25 Millionen Nutzer weltweit gewinnen. Laut den Marktforschern aus dem Hause Forrester Research nutzen bereits vier Prozent der Firmen die Google-Softwaresuite, wie die Nachrichtenagentur AP meldet.

Meldung gespeichert unter: Microsoft

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...