Microsoft startet Vorstoß

Freitag, 28. Mai 2004 17:26
Microsoft Logo (2014)

Microsoft Corp. (Nasdaq: MSFT, WKN: 870747): Der weltgrößte Softwarekonzern Microsoft will nach Angaben der Financial Times Deutschland den digitalen Musikmarkt mit billigen Abspielgeräten aufrollen. Wie Microsoft-Manager Yusuf Mehdi am Mittwoch auf einer Internet-Konferenz in Las Vegas bekannt gab, sollen passend zum Start eines eigenen Internet-Musikangebots Basisversionen von Geräten unterschiedlicher Hersteller auf den Markt kommen. Selbige sollen auf dem Prinzip basieren, Musikdateien auf so genannten Flash-Speichern abzulegen, die bislang vor allem in Digitalkameras und Mobiltelefonen zum Einsatz kommen. Die mit Microsoft-Software kompatiblen Geräte sollen angeblich bereits für rund 50 US-Dollar angeboten werden.

Microsoft würde damit auf einen Markt vordringen, der bislang vom Computerkonzern Apple mit seinem iPod Abspielgerät beherrscht wird. Der iPod arbeitet mit einer eingebauten Mini-Festplatte und ist in Deutschland derzeit für einen Preis zwischen 350 und 550 Euro erhältlich. Auch der neue, in Europa noch nicht erhältliche Mini-iPod kostet weit mehr als die von Microsoft veranschlagten 50 US-Dollar.

Meldung gespeichert unter: Music-Streaming

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...