Microsoft soll Samsung 1 Mrd. Dollar für Windows Phone Support geboten haben

Mobile-Betriebssysteme

Montag, 16. Dezember 2013 08:12
Microsoft_white.gif

SEATTLE (IT-Times) - Der US-Softwarekonzern Microsoft versucht weiter Hersteller auf seine Mobile-Plattform Windows Phone zu locken. Nunmehr kursiert ein weiteres Gerücht, wonach Microsoft dem führenden Smartphone-Hersteller Samsung Electronics viel Geld geboten haben soll, wenn die Südkoreaner mehr Windows Phone Telefone produzieren.

Bislang zeichnet Nokia mit seiner Lumia-Serie für rund 90 Prozent aller verkauften Windows Phone Telefone verantwortlich. Zwar entwickeln auch HTC, Huawei und Samsung Windows Phone Telefone, diese spielen aber im Produktsortiment der jeweiligen Hersteller bislang nur eine untergeordnete Rolle. Nunmehr berichtet der bislang stets gut informierte Blogger Eldar Murtazin über Twitter, dass Microsoft Samsung Zahlungen in Höhe von einer Mrd. US-Dollar jährlich geboten haben soll, wenn Samsung die Windows Phone Plattform stärker unterstützt. Weder Samsung, noch Microsoft wollten sich zu dem Bericht äußern. (ami)

Meldung gespeichert unter: Microsoft

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...