Microsoft soll Entwicklerstudio Rare übernehmen

Donnerstag, 12. September 2002 08:52
Microsoft Logo (2014)

Der Softwarekonzern Microsoft (Nasdaq: MSFT, WKN: 870747) soll nach Informationen aus Branchenkreisen die Übernahme des englischen Entwicklerstudios Rare vorbereiten, um sein Spieleangebot für seine X-Box Konsole zu erweitern. Allerdings hält der japanische Konkurrent Nintendo 49 Prozent der Anteile an der nicht börsennotierten Rare. Das im Jahre 1982 gegründete Entwicklerstudio Rare ist vor allem für seine Spiele-Titel „GoldenEye“ oder den Klassiker „Donkey Kong Country“ bekannt. Nintendo verzichtete allerdings auf die vollständige Übernahme von Rare, obwohl die Spiele der englischen Entwicklerschmiede 9,5 Prozent der gesamten Softwareumsätze im Jahr 2001 bei Nintendo trugen. Dieser Prozentsatz schwand allerdings auf 1,5 Prozent im laufenden Fiskaljahr.

Meldung gespeichert unter: Online-Games

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...