Microsoft sieht HD DVD-Ende gelassen entgegen

Dienstag, 19. Februar 2008 12:20
Microsoft_xbox_360.jpg

REDMOND - Nachdem die japanische Toshiba offiziell nunmehr bestätigt hat, aus dem HD DVD-Geschäft auszusteigen, fürchtet der US-Softwarekonzern Microsoft (Nasdaq: MSFT, WKN: 870747) keine Nachteile für sein Konsolen-Geschäft. Das Ende der HD DVD wird demnach keinen wesentlichen Einfluss auf die Xbox 360 haben, heißt es bei Microsoft.

Die Xbox 360 unterstützt bislang über ein Plug-in das HD DVD-Format, so dass Anwender auch hochauflösende HD DVDs über die Xbox 360 Konsole abspielen können. Im Gegensatz zu Sony unterstützte Microsoft bislang exklusiv das HD DVD-Format, was sich nunmehr jedoch als Wettbewerbsnachteil erweisen könnte. Seit geraumer Zeit wird darüber spekuliert, dass Microsoft ebenfalls in das Blu-ray Lager wechseln wird.

Meldung gespeichert unter: Microsoft

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...