Microsoft senkt Zune-Preis - Nutzer können Songs behalten

Donnerstag, 20. November 2008 08:45
Microsoft_Zune_Logo.gif

REDMOND - Der US-Softwarekonzern Microsoft (Nasdaq: MSFT, WKN: 870747) macht im Musikmarkt weiter Druck. Pünktlich zum US-Weihnachtsgeschäft hat das Unternehmen den Preis für seinen 4GB Zune auf 99 US-Dollar gesenkt. Das 8GB-Modell kostet zehn US-Dollar weniger und ist künftig für 139 US-Dollar zu haben. Das 16GB-Modell wird für 179 Dollar und damit 20 Dollar günstiger verkauft.

Daneben hat Microsoft sein Musik-Abo Zune Pass weiter aufgewertet. Abonnenten können künftig zehn Songs jeden Monat permanent behalten. Der Zune Pass erlaubt für 14,99 US-Dollar den unbegrenzten Zugang zur gesamten Zune Bibliothek, die Millionen von Musik-Songs umfasst. Kündigt der Nutzer allerdings das Abo, können die heruntergeladenen Songs nicht mehr abgespielt werden, außer der Anwender entschließt sich, die jeweiligen Songs zu kaufen.

Durch das neue Angebot schenkt Microsoft Nutzern de facto zehn Musik-Songs im Monat kostenlos. Die Mehrheit der Songs kommt im MP3-Format, so dass diese auch auf andere Abspielgeräte übertragen werden können.

Meldung gespeichert unter: Microsoft

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...